Affenalarm

1. Kapitel

Magnus fuhr wie jeden Samstag in den Zoo: Er fuhr wie gewöhnlich mit seinem kleinen Auto dorthin. Er parkte sein kleines Auto auf den Parkplatz und machte es aus. Dann ging er zur Kasse und bezahlte. Danach ging er zu den Affen und fütterte sie mit Bananen. Jetzt ging zu den Elefanten und danach zu den Löwen. Er sah wie ein Löwe gefüttert wird und er sah einen ganz großen Löwen. Er dachte sich, das könnte der Chef der Löwen sein. So ganz sicher war er sich nicht, aber dass war ja egal. Schade dachte er. Der Tag im Zoo war schon rum. Plötzlich schrien die Affen. Er rannte so schnell wie möglich. Dann entdeckte er was los war, jemand hatte einen der Stützbalken von dem Affenkletterbaum abgesägt. Magnus wollte schon die Polizei anrufen da erinnerte er sich, das früher er mal als Detektiv gearbeitet hat.Er wollte den Fal in die Hand nehmen. Erst mal unter suchte er den Tatort er fand eine Zigarette und eine Zigarre. Er fragte den Zoowärter ob er Zigaretten oder Zigarren rauchte. Aber er rauchte keine_Zigaretten und auch keine Zigarren. Er dachte, dann muss das die Zigarette oder die Zigarre des Täters sein. Er ging noch mal zum Tatort. Da entdeckte er ein kleines Sägeblatt, es passte genau in die Lücke wo der Dieb den Kletterbaum angesägt hat. Plötzlich hörte er wieder die Affen schreien. Jetzt sah er den Dieb, er rannte_in die Menschenmenge.

2. Kapitel_______

Magnus rannte dem Dieb hinterher. Aber der Verdächtige war viel zu schnell für Magnus. Magnus musste anhalten, im selben Moment schrie eine junge Dame auf. Der Dieb hatte die Kette der jungen Dame geklaut. Er rannte zum Ausgang. Magnus rannte hinterher. Der Dieb war schon beim Parkplatz angekommen. Magnus war jetzt auch beim Parkplatz angekommen. Der Dieb rannte mit der Kette zu einem Auto er drückte den Autoschlüssel, das Auto klickte und der Dieb sprang ins Auto. Magnus sperrte sein Auto ebenfalls auf und sprang herein. Der Dieb düste los und Magnus ebenfalls. Der Dieb hatte Magnus abgehängt Magnus fuhr mit seinem kleinen Auto nach Hause. Als Magnus zuhause war, war es bereits dunkel. Er dachte noch mal über alles nach. Dann ging er ins Bett. Doch in der Nacht hörte er komische Geräusche. Magnus guckte lieber mal nach. Als er durch das Fenster von der Küchentür schaute traute er seinen Augen kaum: die Person suchte in seiner Küche irgendetwas. Da sagte der Dieb : „Aha! Da ist ja die Karte“. Der Dieb hatte die Zoojahreskarte in der Hand. Magnus sprang hinter der Küchentür hervor.

3. Kapitel

Der Täter kriegte einen riesigen Schreck. Der Dieb rauchte tatsächlich eine Zigarre. Der Dieb versuchte weg zu rennen doch Magnus stürzte sich auf den Dieb. Der Dieb hatte keine Chance. Ein wenig später kam die Polizei. Der Dieb hieß Martin Ralf. Er gab zu, dass er der jungen Dame die Kette gestohlen hat und die Stützbalken abgesägt hat. Magnus freute sich schon auf den nächsten Besuch im Zoo.

ENDE

Einsendung an die Wörterwerkstatt, Anton